Wollpflege

 

Die Pflege von Wolle/Seide und Schurwolle ist wirklich einfach.

Hier möchte ich es dir kurz erklären. Wichtig ist, dass du dich wirklich an die Waschanleitung hältst, damit du lange Freude an deinem Produkt hast.

Bitte wasche das neu gekaufte Produkt bevor du es deinem Sonnenschein anziehst.

 

Lüften

Ja, du liest richtig!

Durch die selbstreinigenden Eigenschaften von Schurwolle muss das getragene Kleidungsstück nur selten gewaschen werden. Es reicht, wenn du es an der frischen Luft auslüften lässt. Es gilt, wenig wachen, öfters Lüften. Bei grober Verschmutzung hilft es, wenn du das Kleidungstück trocknen lässt und im Anschluss mit einer weichen Bürste (zB. die Wunderbürste) die groben Verschmutzungen abbürstest.

Handwäsche

Eine gute Möglichkeit kleine Verschmutzungen zu entfernen, ist die Handwäsche. Hierfür benötigst du klares, kaltes oder maximal 30 Grad warmes Wasser, ein gutes Bio Waschmittel. Ich bevorzuge Sonett. Das Kleidungsstück wird kurz durch das Wasser gezogen und ganz vorsichtig ausgewrungen. Wenn du ein Fleck auf deinem Teil hast, behandle es vorher mit dem Fleckenspray. Danach in Form ziehen und auf ein trockenes Handtuch am Fußboden legen. Auf der Wäscheleine könnte es die Form verlieren. 

Maschine

Wenn du schon eine etwas größere Sammlung an Wolle/Seide hast, kannst du ganz einfach deine Waschmaschine benutzen. Benutze immer das vorgesehene Programm:  Wollpflege und reduziere die Schleuderzahl auf die kleinstmögliche Einstellung, ich persönlich nutze 800 Umdrehungen.

Bitte benutze auch hier dein Bio Wollwaschmittel. Falls dein Teil ein Fleck hat, sprüh es zuvor mit dem Fleckenspray ein. Ich hänge meine Wolle/Seide Wäsche nun auf die Wäscheleine, du kannst es aber auch wieder auf ein Handtuch am Fußboden legen.